Nachttisch leeren


Das Ende des Jahres nähert sich. Da kommen sie, die ruhigen Tage. Endlich mal Zeit für das, wofür man sonst keine Zeit findet. Ich habe mir für die nächsten zwei Wochen vorgenommen mal meinen Nachttisch zu leeren. Also nicht den Inhalt, sondern das was oben auf liegt. Ich gebe zu, ich neige dazu auf ihm in rauen Mengen Magazine und Bücher abzulegen die ich (fertig) lesen möchte. Bin dann aber oft zu müde oder anderweitig beschäftigt um alles tatsächlich zu lesen. So kommt es, dass der Stapel immer höher und höher wird. Es gibt böse Menschen die behaupten, am unteren Ende des Stapels liegen noch Keilschriften auf Tontafeln, aber das ist eindeutig gelogen! Gut, etwa 30cm ständige Höhe des Stapels sind sicher eher die Regel als die Ausnahme. Die Idee kam mir schon länger: Ich könnte einfach mal den Nachttisch leer lesen. Ich denke es wird eine angenehme Beschäftigung für die ruhige Tage sein.

Ich wünsche Euch, dass Ihr die ruhigen Tage ebenfalls genießen könnt, was immer ihr tut oder eben mal nicht tut.