Betonengel – Winter Edition 2016

Ein wenig dürft Ihr schon reinspitzen in meine Weihnachtswerkstatt. Es wird dieses Jahr schöne Engel aus der Serie Beton trifft Holz geben. Ich lege dazu eine limitierte Sonderserie Winter Edition 2016 auf. 🙂

concrete-angels-figures-sculpture

Die Engel entstehen in meiner Werkstatt komplett in Handarbeit. Um den Betonkörper so gießen zu können, habe ich in einem aufwändigem Prozess mir eine eigene Form hergestellt.

concrete-angel

Das Modell oben hat einen groben dunkel eingefärbten Beton, welcher auch etwas schwerer ist. Der Engel unten wurde aus feinerem weißen Beton gegossen. Die Engel fertige ich als limitierte Auflage. Sie tragen alle eine individuelle Nummer auf der Standfläche.

beton-engel

betonengel-mit-vase-engel

Vorschau Winterkollektion

Noch ist es sehr warm draußen, aber als Kunsthandwerker muss man seiner Zeit voraus sein. Darum hier eine kleine Vorschau auf die Winterkollektion 2015. Wie ihr seht wird es auch Beton geben. Seid gespannt. 🙂
IMG_5336

Beton trifft Holz – Teil 2

In meiner Serie „Beton trifft Holz“ darf ich heute meine Schalen vorstellen. Wie immer zu 100% von mir handgefertigt. Die schwere Betonschale sorgt für sicheren Stand, während der Holzring für die Optik sorgt.

betonschale
Natürlich sind auch diese Objekte wieder geeignet zur Aufbewahrung von Trockenblumen oder ähnlichem.

betonschale_mit_holz
Aber auch am Schreibtisch macht sich die Schale gut, man kann z. B. Kleinkram wie Büroklammern darin lagern.

concrete_bowl_with_wood
Als kleine Besonderheit, sind die Schalen dieser Serie so genannte Schaukel-Schalen. Da sie unten rund sind, schaukeln sie nach wenn man sie anstupst. 🙂

Die ersten beiden Schalen dieser Serie können in meinem Shop oder direkt bei mir erstanden werden. Weitere Schalen in anderen Designs werden sicher bald folgen.

Beton trifft Holz

Wie hier geschrieben bin ich ein Fan von Material-Mix und finde Beton einen praktischen Werkstoff. Was lag also näher das Material mit meinen Holzkunstarbeiten zu kombinieren?

Ich darf also Vorstellen meine neue Kollektion „Beton trifft Holz“. In dieser verbinde ich gegossene Betonteile mit Holzteilen. Zusammen bilden sie dann reizvolle Objekte. Die ersten Arbeiten kannst Du nun hier bestaunen.

Vasen für Trockenblumen

Mein erstes Produkt ist eine Vase für Trockenblumen. Ich fertige sie in verschiedenen Variationen. Durch den schweren Betonfuß stehen die Vasen sehr stabil.

betonvase_concrete_vase concrete_vase_wood_betonvase betonvase
Die Vasen können auch individualisiert werden. Den Beton gibt es in den Farben hellgrau bis dunkelgrau. Ebenfalls variabel ist die Art des Holzs und auch der Anteil zwischen Holz und Beton kann beliebig verändert werden.

Becher

Egal ob für Stifte am Schreibtisch, Trockenblumen oder im Bad als Utensilo, mein Betonbecher ist ein Multitalent.

betonbecher betonbecher_concrete_bowl_cup betonbecher_holzDie Kombination aus dunklem Beton und gebürstetem Holz wirkt sehr edel. Auch ihn gibt es in verschiedenen Variationen und Größen.

Sollte Dir eines dieser Produkte zusagen, man kann sie auch online in meinem Shop kaufen. Gerne kannst Du mich auch direkt kontaktieren, z. B. wenn Du etwas ganz bestimmtes suchst.

PS: Bald folgen auch die ersten Schalen in Beton. Natürlich haben auch diese wieder das knorrige Extra. 🙂

Gartenbank

Da wuselt man jahrelang ums Haus und denkt man kennt jede Ecke des eigenen Gartens. Und dann passiert es, irgendwann steht man im Vorgarten und es fällt einem wie Schuppen von den Augen. An dieser bisher nicht beachteten Stelle, hat man einen wunderbaren Blick. Von da aus sieht man den Sonnenuntergang, dazu freier Blick auf Wald und Wiese. Wie konnte man das all die Jahre nur nicht bemerken? Fehlt nur noch einen Sitzbank.

Zum Baumarkt und eine Holzbank kaufen? Oder haben wir noch was, was man dort als Sitzgelegenheit hinstellen könnte. Irgendwas aus Holz wäre toll. Selbstgemacht, selbstverständlich. Nach einiger Überlegung reifte der Gedanke, ich könnte doch was aus Beton bauen, vielleicht in Kombination mit Holz. Irgendwo hatte ich da mal in einer Zeitschrift etwas ähnliches gesehen. Also eine halbe Stunde im Zeitschriftenarchiv gewühlt. Nix gefunden. Dann Google Bildersuche bemüht. Ausbeute, naja mangelhaft, nichts was mich spontan begeisterte. Da holte ich dann eben doch meinen Skizzenblock und versuchte es selbst.

Der Entwurf stand kurze Zeit später. Es folgte eine kurze Internetrecherche. Wie viele Liter ergibt ein Sack Betonestrich? Wie groß soll das Betonbauteil sein? Taschenrechner raus. Dann kommt noch ein Gedanke, es wäre cool wenn der Beton nicht hellgrau wäre, sondern dunkler. Internet sei dank sind Beton-Farbpigmente mit wenigen Mausklicks bestellt. 🙂 Abschließend noch zum Baumarkt und ein paar Bretter und einige Säcke Betonestrich organisiert. Und schon kann es los gehen. Zuerst baute ich eine Schalung. Im Grunde keine große Sache, einfach ein paar Bretter schön verschrauben und die Innenseite der Schalung mit etwas Öl einpinseln, damit der Beton sich leichter löst.

Nun folgt der körperlich anspruchsvolle Teil: Beton anmischen. In Ermanglung eines elektrischen Mischers machte ich das also per Hand, auf vier Etappen a 30 kg Beton. Nach 24 Stunden konnte ich das erste Bauteil vorsichtig ausschalen und dann gleich das zweite gießen.

IMG_4318_1

Zur Verschönerung, habe ich die Oberfläche der Klötze nach dem Ausschalen mit einer Messingdrahtbürste geglättet und die Kanten leicht gebrochen.

IMG_4315_1

IMG_4317_1

Als beide Klötze standen fehlte nur noch die eigentliche Sitzfläche. Ich habe mich für Douglasie entschieden, im Baumarkt längten sie mir die Hölzer gleich ab und ich musste sie nur noch montieren.

IMG_4319

Dazu habe ich einfach ein paar Bolzen in den Beton geleimt und die Hölzer drauf gesteckt. Dank Schwerkraft hält das sogar. 😉

IMG_4326

Final gab es für die Beton Klötze ein Finish mit Öl, damit sie auch schön dunkel aussahen. Der Künstler entschied sich dann auch noch den linken Klotz mit einem aufgemaltem Motiv zu verzieren. Fertig.

IMG_4342

Fertig war unser neuer Sitzplatz. Ein wirklich sehr schöner Ort und die Aussicht von dort ist einfach toll. Ich werde dort sicher viel Zeit mit meinem Skizzenblock verbringen und über neuen Projekten brüten.

IMG_4344

Graue Liebe

Wer meine Arbeiten kennt, weiß, dass ich ein Fan von Material-Mix bin. Ich liebe es Holz mit anderen Werkstoffen zu verbinden. Ein paar Materialien habe ich schon durch. Zuletzt waren es Speckstein, Schafwolle und Zinn. So und aktuell ist es nun Beton. Beton? Ja, Beton. Warum auch nicht, ich habe schließlich Betonestrich auch als Unterbau für meine Drechselbank verwendet. Das waren damals schlappe 13 Säcke a 30kg.

beton-1

Betonestrich ist auch irgendwie schon lange mein Lieblingsmaterial rund ums Haus. Rasenkanten setzen, Wäschespinnenfundamente gießen, kann man alles damit tun. Hält garantiert bombenfest und unsere Erben werden mal viel Spaß haben, versprochen. 😉

Und nun also auch Beton in Kombination mit Holz. Als Aufwärmübung habe ich erst mal eine „niedliche“ Gartenbank gebaut, danach bin ich einige Größenordnungen hinabgestiegen und kombiniere Beton nun zu meinen Holzkunstarbeiten. Dazu schreibe ich aber in den kommenden Tagen jeweils einen eigenen Artikel. Seid gespannt. 🙂